1950 wurde der Spielmannszug Groß Hehlen mit 6 Personen gegründet. Bereits 1951 hatte er den ersten Auftritt beim eigenen Schützenfest mit 4 Flöten, 3 Trommlern und 1 Tambour.

Ab 1961 spielten dann die ersten männlichen Jugendlichen mit, erst 1972 durften dann auch die Frauen mitmachen.

40 Mitglieder zählte der Spielmannszug 1975 mit steigender Tendenz.

Unseren absoluten Tiefpunkt hatten wir 1992 mit nur noch 28 Mitgliedern auf dem Papier. Bei den Auftritten konnten wir leider oftmals nur bis 13 Mitglieder mitnehmen. Hierbei waren nur 5 Flöten spielfähig, der Rest bestand aus dem Schlagwerk.

Aus diesem Tief konnten wir uns mit viel Mühe und Anstrengung der einzelnen Mitgliedern wieder herausziehen. Es wurde viel Kraft in die Ausbildung von neuen Kindern und Jugendlichen gesteckt.

1995 machten wir die Tigerente zu unserem Maskottchen um neue "Kleine" für unseren Zug zu begeistern. Dieses ist uns auch mit Erfolg gelungen, denn auf allen Auftritten wird die Tigerente (besonders die an der Pauke) erkannt. Bei unserem 50 jährigen Jubiläum im Jahr 2000 konnten wir 50 Mitglieder zählen.

In Jahr 2009 sind 44 aktive Mitspieler dabei.

Gemeinsame Freizeitgestaltung ist uns sehr wichtig, um den Zusammenhalt zu stärken. Insbesondere unsere beliebte Übungsfreizeit, das Bratwurstessen in lockerer Atmosphäre, die witzigen Weihnachtsfeiern, ab und zu eine Radtour oder mal ein Grillen zwischendurch sind einige Beispiele.

Einmalig ist unser Seniorenclub. Er wurde 1981 durch einige ältere Spielleute gegründet und setzt sich aus ehemaligen und älteren aktiven Spielleuten zusammen. Ziel ist es durch Aktivitäten, fern ab von Auftritten und Übungsabenden, den Zusammenhalt zu stärken, der sich dann auch auf den aktiven Zug überträgt.

Besonders freuen wir uns auf das Jahr 2010, unser 60 jähriges Bestehen. Dieses wollen wir im Rahmen des Kreismusikfestes im September gebührend feiern.